Zum Inhalt springen

Notarzt

Für das Berichtsjahr 2020 können insgesamt 282.505 Datensätze von bodengebundenen und luftgestützten notarztbesetzten Rettungsmitteln in die Auswertungen einbezogen werden. Das sind über 8.000 Datensätze weniger als 2019 (-2,8 %), was bei nahezu unveränderter Vollzähligkeit den Einsatzrückgang widerspiegelt. Bis auf Bonndorf wurden von allen Notarztstandorten Daten an die SQR-BW geliefert.

Vollzähligkeit

Die ermittelte Vollzähligkeit der an die SQR-BW gelieferten Notarztdaten beträgt 93 % und hat sich damit gegenüber dem Vorjahr leicht verbessert, wozu sicher auch beiträgt, dass nur noch ein einziger Standort keine Daten übermittelt hat.

Verknüpfbarkeit

Um Informationen aus den Leitstellen, wie beispielsweise Einsatzzeiten oder Einsatzstichworte, in Verbindung mit notärztlichen Angaben betrachten zu können, müssen beide Datenquellen miteinander verknüpft werden. Hierfür sind eindeutige Auftragsnummern zwingend erforderlich.

Bei den vorliegenden Daten ist eine Verknüpfung in 90 % der Fälle möglich, sie hat sich somit gegenüber dem Vorjahr um ca. 5 % verbessert. Dies kann unter anderem mit der Einführung von elektronischen Dokumentationssystemen für die Notarztstandorte in verschiedenen Rettungsdienstbereichen zusammenhängen: Dort wird im Regelfall die korrekte Auftragsnummer automatisiert von der Leitstelle in das Dokumentationssystem übermittelt.